Veröffentlichung: 12. Januar 2022Kategorie: Allgemein482 Wörter

Was beinhaltet eine Anfrage bei uns idealerweise?

  • Auflage
  • Postaufliefer-Datum, wenn bekannt
  • Alle Bestandteile mit Angabe von:
    • Format
    • Anzahl der Seiten
    • Papiergewicht und Papierart
    • Falz-Art
    • Farbigkeit
  • Art der Umhüllung
  • Sonstiges
  • Bei komplexen Produkten eine Skizze

Auflage

Von der Auflage hängt der Produktions-Prozess ab. Wird digital oder im Offset gedruckt? Ist der Bogen-, oder der Rollendruck günstiger? Lohnt sich eine Portooptimierung? Das weißt du nicht? Wir beantworten die gerne alle Fragen!

Postaufliefer-Datum

Wenn wir nur den „PAL“-Termin kennen, teilen wir im Angebot die Bereitstellungstermine für die Druckdaten, Adressen und eventuell von Ihnen gestellter Bestandteile mit. Wenn du uns die Termine bereits mitteilst, prüfen wir unsere Produktionskapazitäten und bestätigen die Termine. Oder nennen dir den frühestens möglichen Termin.

Format

Bei der Angabe des Formats gibst du am besten das offene und geschlossene Format des Produktes an, wenn keine Seiten angegeben werden. So können Missverständnisse und falsche Angebotspreise ausgeschlossen werden.

Anzahl der Seiten

Die Anzahl der Seiten und die Anzahl der Blätter unterscheiden sich. Ein Blatt hat nämlich 2 Seiten. Ein Briefbogen hat 2 Seiten, ein Folder zum Beispiel 4, 6 oder 8. Eine Broschüre hat zum Beispiel 16 Seiten, wobei die gesamte Anzahl von Seiten immer durch 4 teilbar sein muss.

Papiergewicht und Papierart

Da das Mailing in die Post kommt und das Porto vom Gesamtgewicht abhängt, ist die Angabe des Papiergewichts sehr wichtig. Wenn du dir unsicher bist, schreibst du einfach „Eure Empfehlung“ in deine Anfrage, wir berechnen das optimale Papiergewicht für dich.

Bei der Art des Produktes werden folgende Materialien eingesetzt:

  • Versandhüllen (75 bis 80, 100 gqm), Briefpapier, Anschreiben, Antwortfaxe oder Reponse-Teile auf Offset-Papier, 80 bis 90 gqm, bei Postkarten ab 170 gqm
  • Flyer, Folder, Broschüren auf Bilderdruck-Papieren, entweder matt oder glänzend, 135 bis 170 gqm für Flyer, Folder und Broschüren, bei Postkarten und Karten 300 bis 400 gqm,

Farbigkeit

Gedruckt werden kann in Skala, oder in den Sonderfarben Pantone und HKS.

Sonderfarben werden oft bei Briefpapier eingesetzt, Skala bei Flyern oder Broschüren. Je nachdem, welche Funktion ein Bestandteil hat, empfehlen wir, Flyer und Broschüren mit Drucklack zu bedrucken, um die Farben vor Abrieb zu schützen. Briefpapier und beschreibbare Bestandteile sollten nicht lackiert werden.

Falz-Art

Die Falz-Art spielt deshalb eine Rolle, weil zum Beispiel Zick-Zack (Leporello) gefalzte Produkte nur dann maschinell kuvertiert werden können, wenn das Material etwas dicker ist. Der geschlossene Altarfalz (auch geschlossener Fensterfalz genannt) ist etwas schwerer zu verarbeiten.

Je nach Papiergewicht muss das Material genutet werden, damit das Papier beim Falzen nicht aufbricht. Wenn das notwendig ist, bieten wir das Nuten automatisch an.

Art der Umhüllung

Es kann in Versandhüllen kuvertiert oder in Folie eingeschweißt werden. Selfmailer haben zum Beispiel keine Umhüllung. Du definierst deine Wünsche – wir erstellen das optimale Angebot.

Wenn du noch keine Erfahrungen mit Mailings gemacht hast, ruf uns einfach an, wir beraten dich gerne.

Dein Ansprechpartner für Fragen: Serhat Fidanli, Telefon 0931.3294311

  • Damit deine Briefe gut, schnell und günstig ankommen, unterstützen wir dich gerne dabei, die Vorgaben der Deutschen Post einzuhalten.

    Continue reading
  • Ein Lettershop ist ein Unternehmen, welches Mailings, Postkarten, Kataloge druckt, personalisiert und kuvertiert und anschließend an einen Postdienstleiter entsprechend deren Anforderungen in Sortierung und Maschinenlesbarkeit übergibt.

    Continue reading
  • Die Bundesnetzagentur hat die Spielregeln für werbliche Post geändert. Im Klartext bedeutet das für alle Versender von Briefen, die keinen Werbezweck verfolgen, eine drastische Steigerung der Portokosten, weil nicht werbliche Sendungen nicht mehr als Dialogpost aufgeliefert werden darf.

    Continue reading
  • Den ersten Brief mit „Response“-Möglichkeit hab ich mit 12 Jahren bekommen. Eine Klassenkameradin fragte: „Willst du mit mir gehen?“, darunter gab es drei Möglichkeiten zum ankreuzen. Und genau so sollten auch Werbebriefe (Mailings) sein: einfach, verständlich und zum Dialog anregend.

    Continue reading
  • Damit deine Briefe gut, schnell und günstig ankommen, unterstützen wir dich gerne dabei, die Vorgaben der Deutschen Post einzuhalten.

    Continue reading